Senioren in Köln Mülheim

 

Montag, der 26.06.2017
Willkommen in Flittard!

Flittard - Bereits vor tausend Jahren wird der Ortsteil Flittard urkundlich erwähnt. Der Name kommt vom mittelhochdeutschen Vlitterde, was fließende Erde bedeutet. Das kam von den häufigen Überschwemmungen, mit denen der Ort am Rhein zu kämpfen hatte.

Die Hochwasser schwemmten regelmäßig fruchtbaren Boden von den Feldern weg. Ende des 19. Jhdt. setzte man dem Problem durch einen Deich, der einem Rheinpegel bis 10m standhält, ein Ende.

Die Telegrafenstation Egonstraße war von 1833-48 Teil der Strecke Berlin-Koblenz, die bei guter Sicht in zwei Stunden überbrückt werden konnte. Die expandierenden Farbenfabriken Bayer bauten 1898 eine Kleinbahn nach Mülheim zur Anbindung an dortige Industrie und Arbeitnehmer. (Stadt Köln)